BAM

Wir sind alle fast fertig für den Start in die Woche…

stehen im Bad, Zähneputzen – es klingelt an der Tür. Die Nachbarskinder – oder manchmal auch nur eines davon – klingeln ab und zu für einen gemeinsamen Schulweg…

Bruno freut sich darüber sehr, Wanda jedoch ist meist genervt, denn dann hat das nervige Brüderchen auch noch den nervigen Kumpel dabei, also doppelt nervig, und das Vorankommen doppelt verlangsamt.

Naja, heute klingelt es also mal wieder, und BAM, Wanda rastet auf einmal total aus.

Nicht schon wieder, sie will nicht mit dem, der nervt, so ein Scheiß, warum muss der immer, und, und, und.

Wo sie sonst froh ist, wenn sie alleine fahren kann, findet sie das jetzt unmöglich, undenkbar, untragbar, diese Unverschämtheit, sie tobt und stampft und schnaubt…

auf meinen versuch hin, sie zu beruhigen, entlädt sie ihre gesamte Wut auf mir.

PUH.

Nebenbei ändert sie noch drei mal ihre Meinung, ob sie jetzt heute die vier Euro braucht oder nicht…

hin, her, hin, her, Sparschwein her (mein Geldbeutel ist leer) und wieder weg….

PUUUUUUUHHHHH.

Ich geh ins Bad und mach die Tür zu, der einzige Ausweg, der einzige Fluchtraum… es reicht.

Was für ein Gezicke.

Yay, it’s monday. What a great start.

Möge die Laune später besser sein.

Schreibe einen Kommentar