whatsapp

Status. Profilbild. Datenschutz. Mobbing. Kettenbriefe. Schutz der Daten anderer…. verdammte Cyberwelt. Wie erkläre ich meiner Zehnjährigen, wie sie sich in einer nicht greifbaren Welt bewegen und verhalten soll, wenn doch das Verhalten in der reellen, greifbaren Welt schon schwer genug ist ?? Unglaublich schwierig. Und anstrengend. Und wieder mal verfluche ich, dass sie schon ein … Weiterlesen

Autobahn

Es regnet. Etwas, das schon zum all-akzeptierten Dauerzustand geworden ist. Gestern, auf der Autobahn, da kam auf einmal die Sonne raus, und mir fiel meine Überraschung über diese angenehme Wärme auf meinem Gesicht auf… Wann hatte ich das letzte Mal Sonne gesehen ? Ich musste die Augen schließen und mein Gesicht diesem umarmenden Warm zudrehen. … Weiterlesen

Wiedemar die Zweite

Der Urlaub ist rum, und wir sind wieder in Wiedemar. Letzter Zwischenstop. Weg von Meer und Wind. 8 Nächte, davon 2 gut geschlafen… Morgende mit dicken Augen: 6. Fischsemmeln? Zu viele. Glühweinbecher? Unzählige. Extra Kilos? bestimmmt 5. Dieser Urlaub wurde zur großem Selbstreflexion. Das Bild von mir und meinen Kindern, vielfach schmerzhaft vergrößert auf der … Weiterlesen

Gummistiefel

Ostsee. Meer, Buden, Musik, Glühwein, Menschen…. ein Hauch von Leben und Urlaub umgibt mich. Das zeiht mit, hebt die Laune, trotz Müdigkeit. Meinen Sohn hält das nicht davon ab, so lange mit Absicht zu nerven und zu ärgern, dass es schon am späten Morgen kracht, und er eine gefühlte Stunde alleine heulend im Spielzimmer hockt, … Weiterlesen

Beton …oder : Urlaub mit 3 Generationen

Dienstag Schlaflose Nacht, wie immer, wenn man den Schlaf dringend bräuchte. Der Morgen ist stressig, chaotisch, inklusive meltdown. Wir kommen relativ pünktlich los, und die Fahrt verläuft soweit gut. Ich hänge hinten zwischen den kids wie ein Schluck Wasser in der Kurve und versuche beide mit Hörspiel- oder Musikoptionen zu versorgen, obwohl mein youtube Premium … Weiterlesen

Gudetama

Die tollste Miniserie seit langem. Danke Netflix…. Der Retter der letzten Abende zuhause. Der Erbringer von viel Gelächter. Es hat mir auch wieder deutlich gemacht, dass solche Wochen ohne Bewegung schlimm sind, weil sich mein Körper dann schnell anfühlt wie Gudetama. Das rohe Ei. Glibberig, formlos, weich. Die letzten Tage konnte ich endlich wieder etwas … Weiterlesen

Weihnachtswunder

„Noch fünf mal schlafen, dann ist Heilig Abend“, das war die Info heute hier im Gymnasium auf der elektronischen Infotafel, wo sonst immer interessantes aber unnützes Wissen geboten wird. Fünf mal. Wow. Ich habe irgendwie den gesamten Dezember verpasst. Krank, in der Bude, zusammen mit Bruno, eingeschneit, eingefroren. So lange nicht hier. Wenigstens hat mich … Weiterlesen

Alles auf Eis

Halb acht. Wanda ist mit Monstergepäck auf dem Weg zur Schule – heute steht bei ihr Eislaufen auf dem Programm. Hier kehrt Ruhe ein, bei Bruno und mir…. Tag acht zuhause, wenn man das Wochenende nicht mitzählt. Ich fühle mich wieder schlechter als gestern – die Euphorie über die ersten zurückkehrenden Energien bringt mich immer … Weiterlesen

little things

Kleine Siege. Ganz kleine, doch sind sie oh so wichtig, um in nicht so tollen Zeiten den Kopf oben zu halten. Das eigenhändige Austauschen des Akkus in meinem kleinen eigens für dies hier gekauftem Laptop… welcher nun fünf Stunden und 39 Minuten verbleibende Zeit anzeigt anstatt wie vorher nur einer…. YESSSSSSS!….. Das Erlernen neuer Kenntnisse … Weiterlesen

Amy

Ein ganz normaler Morgen. Mein Handy weckt mich pünktlich – der Wecker geht also noch. Nur der Bildschirm, den ich gestern beim Auspacken eines verspäteten Geburtstagspakets geschrottet habe, indem ich eine kleine Glasflasche mit feinster Bio-Limonade draufknallen ließ, tut nur noch manchmal, was er soll. Ansonsten bleibt er schwarz. Blitzt manchmal komisch auf, so hell … Weiterlesen